Titel: Fuller's Wagenkasten.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1851, Band 121, Nr. IV. (S. 17)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj121/ar121004

IV. Wagenkasten von Thomas Fuller in Bath.

Aus dem Practical Mechanic's Journal, März 1851, S. 280.

Mit Abbildungen auf Tab. I.

Hr. Fuller hat durch die Construction seines Wagenkastens zweierlei Annehmlichkeiten erreicht; denn er brachte es dahin, daß die beiden zurückgeschlagenen Dachhälften mehr nach vorwärts und rückwärts liegen, so daß sie ganz außerhalb des Bereiches der Köpfe von im Wagen sitzenden Personen sind, und zweitens konnte er bei seiner Bauart für jeden Sitz noch zwei Seitenfenster anbringen, wie dieß aus Fig. 29 deutlich zu ersehen ist, welche den sogenannten Landaukasten als geschlossen darstellt; Fig. 30 zeigt ihn mit zurückgeschlagenem Dache. Die Scharniere A, A, um welche sich der vordere und hintere Theil des Daches faltet, sind aus dem erwähnten Grunde an dem Wagen beträchtlich weiter vor und zurück gesetzt als gewöhnlich, und besondere Stücke B, B sind zur Bildung des Wagenkörpers angewandt, welche die Einführung der vermehrten Seitenfenster C, C gestatten.

Ist der Wagen zurückgeschlagen, so haben die darin befindlichen Personen einen viel bequemeren Sitz, und was die Seitenfenster betrifft, so ist es wohl nicht nöthig nachzuweisen, daß dieselben den Vorzug vor den bisher geschlossenen Seiten verdienen, wozu ein Blick auf die Abbildung Fig. 29 genügt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: