Titel: Verfahren den Gegenständen aus Alabaster oder Gyps das Ansehen von Elfenbein und Knochen zu geben; von B. Cheverton.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1851, Band 121/Miszelle 11 (S. 78–79)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj121/mi121mi01_11

Verfahren den Gegenständen aus Alabaster oder Gyps das Ansehen von Elfenbein und Knochen zu geben; von B. Cheverton.

Man schneidet einen Block von Alabaster oder Gyps zu der verlangten Form, obgleich man den gewünschten Gegenstand auch aus Gyps gießen kann. Man bringt die Artikel zuerst auf Gestellen in einen eisernen Ofen und läßt sie darin 48 Stunden lang; während dieser Zeit wird die Temperatur allmählich von 97° Reaumur auf 141° R. erhöht; dadurch wird das Wasser ausgetrieben und die Gegenstände wer, den undurchsichtig, hart und spröde. Man setzt hierauf die Artikel 3 bis 4 Stunden lang der atmosphärischen Luft aus, worauf man sie in weißen harten Firniß oder |79| gewöhnliches Olivenöl (oder auch in geschmolzenes Fett oder Wachs) taucht, bis ihre Oberfläche damit gesättigt ist; dadurch erhalten sie die Durchsichtigkeit von Elfenbein oder Knochen und bekommen beim nachherigen Färben glänzendere Farben. Hierauf taucht man sie einen Augenblick in Wasser, welches auf 30 bis 65° Reaumur erwärmt ist; dieses Eintauchen wiederholt man jede Viertelstunde, bis die Artikel gesättigt sind; und nach dieser Sättigung läßt man sie im Wasser eingetaucht, bis sie den gewünschten Härtegrad erlangt haben; die hierzu erforderliche Zeit hängt von der Größe der Artikel ab; für kleine Gegenstände werden zwei Stunden genügen, für große können zehn Stunden nöthig seyn. Sollen die Artikel gefärbt werden, so ersetzt man das reine Wasser beim Eintauchen durch ein erwärmtes Färbebad.

Die nach der beschriebenen Methode behandelten Artikel kann man dann mit Kreide oder Zinnasche poliren. (London Journal of arts, Juni 1851, S. 449.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: