Titel: Ueber die Muscardine-Krankheit der Seidenwürmer.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1851, Band 121/Miszelle 15 (S. 80)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj121/mi121mi01_15

Ueber die Muscardine-Krankheit der Seidenwürmer.

Diese bekannte Krankheit der Seidenwürmer hat nun Guérin-Mèneville systematisch studirt, wobei er sich überzeugte, daß die eigentliche Ursache derselben — abgesehen von den mitwirkenden nachtheiligen Einflüssen durch die Fütterung, den Temperatur- und Feuchtigkeitszustand der Localitäten etc. — ein Schmarotzergewächs ist, Botrytis genannt, welches sich durch Keimkörner fortpflanzt, die er sammelte und mit denen er die Krankheit durch Inoculation auf Larven und Puppen und sogar auf andere Spezies dieser Familie übertragen konnte. (Comptes rendus, Mai 1851, Nr. 21.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: