Titel: Verwendung des Werges und der Maschinen-Putzlappen beim Eisenbahnbetrieb.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1851, Band 121/Miszelle 5 (S. 76)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj121/mi121mi01_5

Verwendung des Werges und der Maschinen-Putzlappen beim Eisenbahnbetrieb.

Schon vielfache Versuche wurden gemacht, um das Fett aus den Putzlappen und dem Werge zu entfernen und das Material wieder zu verwenden; es zeigte sich aber, daß das Verspinnen, wegen des noch darin enthaltenen Fettstoffes, nicht möglich war; das Reinigen war überdieß mit bedeutenden Kosten verbunden. — Ein französischer Ingenieur benutzte diese Stoffe als Flambeaux selbe werden, in lockere Litzen gedreht, um einen weichen Stab gewunden, in ein Gemisch von Theer und Weißpech getaucht und zwischen nassen Brettern in die gehörige Form gepreßt. Solche Flambeaux werden gegenwärtig auf den meisten französischen Eisenbahnen benützt, und kommen vier- bis sechsmal billiger zu stehen als die Pechfackeln.

(A. a. O.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: