Titel: Ueber die augenblicklichen Lichtbilder; von H. F. Talbot.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1851, Band 121/Miszelle 6 (S. 158–159)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj121/mi121mi02_6

Ueber die augenblicklichen Lichtbilder; von H. F. Talbot.

Die Schnelligkeit, womit man die Lichtbilder auf den empfindlichen Platten erhält, ist so groß, daß man sich erlaubt hat sie augenblickliche zu nennen; streng genommen sind sie dieß aber bei weitem nicht; denn alle Gegenstände, welche sich mit großer Geschwindigkeit bewegen, entgingen bisher der photographischen Abbildung.

Ich habe unlängst ein Mittel gefunden, die Platten außerordentlich empfindlich zu machen, was mich hoffen ließ, endlich ein wirklich augenblickliches Bild erhalten zu können, welchem kein Gegenstand entgehen kann, wie groß auch die Geschwindigkeit seiner Bewegung seyn mag. Der Versuch hat meiner Erwartung vollkommen entsprochen und wurde folgendermaßen angestellt:

Ich nahm ein mit Lettern bedrucktes Papier und leimte es auf eine Scheibe, welcher eine rotirende Bewegung ertheilt werden konnte. Ich brachte nun eine camera obscura, welche eine sehr empfindliche Platte enthielt, in die geeignete Lage, um das Bild dieser Scheibe aufzunehmen, welche ich ganz nahe einer großen elektrischen Batterie angebracht hatte. Nachdem ich die Flügel der Kammer geschlossen hatte, ließ ich die Scheibe so schnell als es möglich war, umdrehen; dann öffnete ich die camera obscura und entlud die elektrische Batterie; die Entladung verbreitete ein starkes und augenblickliches Licht auf der Scheibe; alsdann nahm ich die Platte aus der Kammer und hatte das Vergnügen zu finden, das sie das Bild der |159| gedruckten Lettern aufgenommen hatte. Das Bild war ganz scharf, gerade so wie es ausfallen mußte, wenn die Scheibe in Ruhe geblieben wäre.

Ich beabsichtige nächstens die Methode zu veröffentlichen, welche ich anwandte, um die Platten so empfindlich zu machen als es für diesen Versuch nöthig ist. — Lacock Abbey, den 16. Juni 1851. (Comptes rendus, Juni 1851, Nr. 25.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: