Titel: Verzeichniß der vom 29. Mai bis 28. Juli 1851 in England ertheilten Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1851, Band 121/Miszelle 1 (S. 312–314)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj121/mi121mi04_1

Verzeichniß der vom 29. Mai bis 28. Juli 1851 in England ertheilten Patente.

Dem Henry W. Adams in Boston, Nordamerika: auf eine verbesserte Methode galvanische Elektricität zu erzeugen und mittelst derselben das Wasser zu zersetzen. Dd. 29. Mai 1851.

Dem John Pegg, Fabrikant in Leicester: auf Methoden dem Leder eine gerunzelte Oberfläche zu ertheilen. Dd. 29. Mai 1851.

Dem John Ashworth, Spinnmeister in Bristol: auf eine verbesserte Methode die Krustenbildung in Dampfkesseln zu verhüten. Dd. 29. Mai 1851.

Dem Joseph Reynolds, Kartenmacher in Vere-street, Middlesex: auf Verbesserungen in der Fabrication von Spielkarten. Dd. 29. Mai 1851.

Dem William Wilkins, Ingenieur in Long-acre, Middlesex: auf Verbesserungen an den Buffern der Eisenbahnwagen. Dd. 29. Mai 1851.

Dem Robert Sievier, Civilingenieur in Upper Holloway, Middlesex: auf Verbesserungen im Verweben und Bedrucken der Gespinnste. Dd. 29. Mai 1851.

Dem Thomas Parker, Mäkler in Leeds: auf Verbesserungen an der Maschinerie zum Oeffnen, Reinigen und Vorbereiten der Faserstoffe, und zur Erzeugung gefilzter Fabricate. Dd. 3. Juni 1851.

Dem John Hopkinson, Klaviermacher in Oxford-street, Middlesex: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen an Pianofortes. Dd. 3 Juni 1851.

Dem William Adams, Ingenieur in Adam-street, Adelphi, Middlesex: auf Verbesserungen in der Construction der Landstraßen und Wege, der Brücken, Locomotiven und Eisenbahnwagen. Dd. 3. Juni 1851.

Dem Cornelius Jaquin in New-street. City von London: auf Verbesserungen in der Fabrication von Nägeln, Stiften, Schrauben und ähnlichen Artikeln. Dd. 3. Juni 1851.

Dem Isaac Hazlehurst, Stahlfabrikant in Marton, Pfarrei Dalton, Lancashire: auf Verbesserungen in der Eisenfabrication. Dd. 3. Juni 1851.

Dem James Banister. Gelbgießer in Birmingham: auf Verbesserungen in der Fabrication metallener Röhren für Dampfkessel etc. Dd. 7. Juni 1851.

Dem Robert Kennedy, Baumwollspinner in Manchester: auf eine verbesserte Maschinerie zum Kratzen der Baumwolle. Dd. 10 Juni 1851.

Dem Frederick Calvert, Professor der Chemie zu Manchester: auf eine neue Anwendung gewisser Flüssigkeiten zur Fabrication von Extracten für Färber, Drucker und Gerber. Dd. 12. Juni 1851.

Dem Edward Berthon in Fareham, Grafschaft Hants: auf Verbesserungen an Booten, und an den Instrumenten zum Sondiren, sowie um das Steigen und Fallen der Ströme anzuzeigen. Dd. 12. Juni 1851.

Dem John Chatterton, Agent in Birmingham: auf eine Maschine um die Drähte für elektrische Telegraphen mit einem schützenden Ueberzug zu versehen. Dd. 12. Juni 1851.

Dem Felix Levacher d'Urcle, Oekonom in Paris: auf eine Methode um den Ertrag an Herbstweizen zu vergrößern. Dd. 12. Juni 1851.

Dem John Lightfood, Kattundrucker in Broad Oak, Accrington, Lancashire, und James Higgin, Chemiker in Manchester: auf Verbesserungen im Behandeln und Zubereiten gewisser Farbstoffe für die Färbereien. Dd. 12. Juni 1851.

Dem William Birkett, Agent in Bradford, Yorkshire: auf sein Verfahren Seife aus den Waschwassern (der Wolle) darzustellen. Dd. 12. Juni 1851.

Dem Henry Fox Talbot in Lacock Abbey, Chippenham, Grafschaft Wilts: auf Verbesserungen in der Photographie. Dd. 12. Juni 1851.

|313|

Dem James Hinks, Fabrikant in Birmingham: auf Verbesserungen in der Construction metallener Haspel um die Garne in Strähne zu verwandeln. Dd. 14. Juni 1851.

Dem Prosper Durand, Kaufmann in Paris: auf Verbesserungen im Telegraphiren. Dd. 17. Juni 1851.

Dem Thomas Crook und James Mason in Preston, Lancashire: auf Verbesserungen an Webestühlen. Dd. 17. Juni 1851.

Dem John Machine in Stockport, Grafschaft Chester: auf Verbesserungen an Stiefeln und Schuhen. Dd. 17. Juni 1851.

Dem Francis Hepburn an Notting Hill-terrace, Middlesex: auf Verbesserungen an Kutschen und andern Fuhrwerken. Dd. 17. Juni 1851.

Dem Godfrey Ermen, Baumwollspinner in Manchester: aus seine Methode und seine Maschinerie um Garn (für den Verkauf) auszurüsten. Dd. 17. Juni 1851.

Dem Richard Fletcher in Blackdowns Farm, Pfarrei Ebrington, Grafschaft Gloucester: auf eine Verbesserung im Gewinnen von Triebkraft. Dd. 21. Juni 1851.

Dem John Holmes, Mechaniker in Birmingham: auf Verbesserungen an der Maschinerie zum Schneiden und Stanzen der Metalle. Dd. 24. Juni 1851.

Dem John Brazil in Manchester: auf Verbesserungen im Färben und im Zubereiten von Farbhölzern. Dd. 24. Juni 1851.

Dem Richard Hodges in Southampton-row, und William Brockedon in Devonshire-street, Middlesex: auf Verbesserungen an chirurgischen Instrumenten. Dd. 24. Juni 1851.

Dem Alexander Parkes in Birmingham: auf Verbesserungen im Abscheiden des Silbers von andern Metallen. Dd. 24. Juni 1851.

Dem George Firmin, Chemiker in Lambeth-street, Middlesex: auf Verbesserungen in der Fabrication von oxalsaurem Kali. Dd. 24. Juni 1851.

Dem John Platt in Oldham und Richard Burch in Heywood, Lancashire: auf Verbesserungen an Webestühlen. Dd. 3. Juli 1851.

Dem James Howard, Verfertiger landwirthschaftlicher Instrumente in Bedford: auf Verbesserungen an Pflügen. Dd. 3. Juli 1851.

Dem John Aston, Fabrikant in Birmingham auf ihm mitgetheilte Verbesserungen an Knöpfen und an der Maschinerie zu deren Fabrication. Dd. 3. Juli 1851.

Dem Charles Payne in Wandsworth-road, Grafschaft Surrey: auf Verbesserungen im Trocknen thierischer und vegetabilischer Substanzen, und im Erhitzen und Abkühlen von Flüssigkeiten. Dd. 3. Juli 1851.

Dem George Kemp, Med. Dr. in Carnarvon, North Wales: auf eine neue Methode mittelst Elektromagnetismus Triebkraft zu erhalten. Dd. 3. Juli 1851.

Den Ingenieuren Richard und Frederick Crickmer in Pages'-walk, Bermondsey: auf Verbesserungen im Liedern der Stopfbüchsen und Kolben. Dd. 3. Juli 1851.

Dem Charles Cowper in Southampton-buildings, Chancery-lane, Middlesex: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen im Vorbereiten der Baumwolle zum Färben und Bleichen. Dd. 3.Juli 1851.

Dem Robert Easum in Commercial-road, Stepney, Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen in der Fabrication der Seile. Dd. 3. Juli 1851.

Dem William Hamer in Manchester: auf Verbesserungen an Webestühlen. Dd. 3. Juli 1851.

Dem Charles Barlow im Chancery-lane: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen an rotirenden Dampfmaschinen. Dd. 3. Juli 1851.

Dem Frederick Rosenborg in Albany, Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen in der Fabrication von Fässern mittelst Maschinen. Dd. 5. Juli 1851.

Dem Henry Baildon, Chemiker in Edinburgh: auf seine Methoden um auf besonders präparirtes Papier, Pergament etc., Buchstaben, Schriftzeichen oder Marken zu schreiben oder zu drucken. Dd. 7. Juli 1851.

Dem James Mirrlees, Ingenieur in Glasgow: auf Verbesserungen an den Apparaten und Verfahrungsarten zur Zuckerfabrication. Dd. 7. Juli 1851.

Dem Thomas Lord, Flachsspinnmaschinenfabrikant in Leeds, und George Wilson, Director einer Flachsspinnerei in Prenlows, Grafschaft Fife: auf eine ihnen mitgetheilte Maschine zum Oeffnen und Reinigen des Wergs und der Wergabfälle |314| von Flachs und Hanf; ferner auf eine Maschinerie zum Anstücken der Treibriemen. Dd. 17. Juli 1851.

Dem John Hick, Ingenieur in Bolton le-Moors, Lancashire: auf Verbesserungen an Dampfkesseln. Dd. 17. Juli 1851.

Dem Thomas Bale, Porzellanfabrikant in Cauldon-place, Grafschaft Stafford: auf eine Methode Gebäude zu verzieren und zu conserviren. Dd. 17. Juli 1851.

Den Mechanikern William Dickinson und Robert Willan in Blackburn, Lancashire: auf Verbesserungen an den Maschinerien zur Fabrication von Geweben. Dd. 17. Juli 1851.

Dem John Mac Nab, Bleicher in Midtownfield, Grafschaft Renfrew: auf Verbesserungen im Strecken (Ausspannen) und Trocknen der Gewebe, und an der dazu dienenden Maschinerie. Dd. 17. Juli 1851.

Dem Arthur Albright, Chemiker in Birmingham: auf Verbesserungen in der Phosphorfabrication. Dd. 17. Juli 1851.

Dem Arthur Field in Lambeth: auf Verbesserungen in der Fabrication von Kerzen, Nachtlichtern und Nachtlampen. Dd. 22. Juli 185l.

Dem Samuel Varley, Ingenieur in Sheffield: auf Verbesserungen im Hemmen und Anhalten der Eisenbahnwagen; ferner eine Methode wornach sich die Conducteure und Locomotivenführer Mittheilungen machen können. Dd. 22. Juli 1851.

Dem Admiral Grafen von Dundonald in Chester-street, Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen in der Construction und Fabrication von Rinnen, Röhren zum Abziehen des Wassers, Wasserbehältern etc.; ferner auf die Anfertigung von Säulen, Pfeilern, Capitalen, Postamenten, Vasen etc. aus einer bisher dazu nicht benutzten Substanz. Dd. 22. Juli 1851.

Dem James Chance in Birmingham: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen in der Glasfabrication. Dd. 28. Juli 1851.

Dem Richard Lloyd, Ingenieur in Paris: auf Verbesserungen an Dampfmaschinen und im Erhitzen des Dampfs. Dd. 28. Juli 1851.

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions, Juli und August 1851.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: