Titel: Ueber das Melken der Kühe und deren Milchertrag.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1851, Band 121/Miszelle 11 (S. 398–400)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj121/mi121mi05_11
|399|

Ueber das Melken der Kühe und deren Milchertrag.

Folgende Bemerkungen sind den Abhandlungen der Londoner Gartenbaugesellschaft entnommen.

Das bloße Ziehen am Euter der Kuh ist nicht immer hinreichend zum Gewinnen der Milch, und nur durch gute und zarte Behandlung dieser Thiere bestimmt man sie. sich melken zu lassen und ihre Milch in Fülle zu geben. Man gewöhnt sie daran allmählich, indem man das Saugen des Kalbes möglichst nachahmt. Nicht alle Kuhmägde erhalten von einer Kuh gleich viel und gleich gute Milch, weil nicht alle gleich verfahren. Es befindet sich nämlich nicht alle Milch schon gebildet im Euter; ein Theil derselben ist in den Milchgefäßen enthalten, der größte Theil aber wird durch das Ziehen an der Zitze erst herbeigezogen und bildet sich während des Melkens. Die Kuh muß ganz ausgemelkt werden, bis gar keine Milch mehr aus dem Euter kömmt. Diese letzte Milch ist immer die reichste an Rahm. Man muß dreimal des Tags zu bestimmten Stunden und in gleichen Zwischenräumen melken. Die Menge der Milch ist nach Alter, Race, Größe und Nahrung des Thieres verschieden, auf ihre Beschaffenheit haben die Jahreszeit und andere Umstände Einfluß.

Folgende Tabelle kann hinsichtlich der Wahl der Kühe für Melkereien von Nutzen seyn.

Milchertrag im Verhältniß zum Futter der Kühe.
Liter Milch in 280 Tagen geliefert. Liter Milch, welche der Consumtion von 100 Kil. trockenen Heues entsprechen.
Holland.
Große Kühe; im Sommer fette Weiden, im Winter gute Stallfütterung, 12 Kil. trockenen Heues pr. Tag entsprechend 1,932 42
Schweiz.
Kühe der größten Art, Stallfütterung ohne Beschränkung, 17 Kil. trockenen Heues entsprechend 2,662 41
Preußen.
Gut gebaute Kühe, Stallfütterung, im Sommer grün, auf 10 Kil. trockenen Heues geschätzt; im Winter trockenes Futter, 9 Kil. entsprechend 1,505 41
Sachsen.
Starke Kühe; Stallfütterung, 14 Kilogr. Heu entsprechend 1,950 37
Frankreich.
Kleine Kühe; Stallfütterung, 6 Kilogr. Heu entsprechend 915 39
Belgieu.
Schöne, große Kühe; im Stall sehr gut gefüttert mit Suppen, 13 Kil. Heu entsprechend 2,557 52
|400|

Aus dieser Zusammenstellung geht hervor, daß eine Ration von 9–10 Kil. trockenen Heues per Tag für eine mittlere Kuh hinreicht; es kann dafür das Aequivalent an grünem Futter, Samen, Oelpreßkuchen, Kartoffeln, Rückständen aus Brennereien, Zuckersiedereien und Brauereien gegeben werden. Das Verhältniß zwischen der Milch und dem Futter ist durchschnittlich 40 Liter für 100 Kilogr. Heu oder dessen Aequivalent. (Moniteur industriel, 1851 Nr. 1553.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: