Titel: Bereitung eines guten Klebleims.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1852, Band 125/Miszelle 10 (S. 78)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj125/mi125mi01_10

Bereitung eines guten Klebleims.

Einen vorzüglichen Leim zum Ankleben von Etiquetten auf Glas, Holz und Papier erhält man auf folgende Weise: 1 1/2 Loth gewöhnlicher Tischlerleim (den man tagsvorher in Wasser eingeweicht hat) werden mit 3 Loth Kandiszucker und 3/4 Loth arabischem Gummi in einer Schale über der Spirituslampe unter beständigem Umrühren in 6 Loth Wasser gelöst und gekocht, bis die Masse dünn fließt. Mit einem Pinsel auf die Etiquetten gestrichen und getrocknet, haften dieselben durch bloßes Befeuchten mit dem Munde vortrefflich. (Polyt. Centralhalle.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: