Titel: Resultate der verschiedenen Proben, welchen die eiserne Gitterbrücke der Köln-Mindener Eisenbahn über die Ruhr bei Altstaden (5 Oeffnungen à 100 Fuß Länge und 13 Fuß lichter Weite bei 10 Fuß hohen Gitterwänden) zur Prüfung unterworfen ward.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1852, Band 125/Miszelle 2 (S. 72–74)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj125/mi125mi01_2
|73|

Resultate der verschiedenen Proben, welchen die eiserne Gitterbrücke der Köln-Mindener Eisenbahn über die Ruhr bei Altstaden (5 Oeffnungen à 100 Fuß Länge und 13 Fuß lichter Weite bei 10 Fuß hohen Gitterwänden) zur Prüfung unterworfen ward.

Textabbildung Bd. 125, S. 73
|74|
Textabbildung Bd. 125, S. 74
|73|

Der hierauf bezügliche Artikel des Vertrags lautet wie folgt:

„Vor der definitiven Abnahme der Brücke wird dieselbe, nach Herstellung der Fahrgeleise, einer Probe unterworfen, welche darin bestehen soll, daß jedes Joch, durch zwei aneinander gekuppelte starke und schwere Locomotiven, in Ruhe oder mit großer Schnelligkeit darüber hinfahrend belastet, keine Seitenschwankungen, und keine größere Einsenkung in seiner Mitte zeigt, als vier Linien preußisch.“

Die Proben geschahen auf Gefahr des Unternehmers.

Bei sämmtlichen Proben gingen alle Brückenträger in die ursprüngliche Lage zurück, sobald die Belastung aufhörte. Dabei zeigte die Brücke – im Ganzen betrachtet – bei allen Proben ein gleichmäßiges ruhiges Verhalten.

|74|

Die Messungen geschahen durch Zeiger, die in den Mitten der Brückenträger befestigt, auf die nebenstehende Gitter-Holzbrücke eingestellt wurden. Im Verlaufe der Proben passirten zwei Güterzüge die hölzerne Brücke. Die dabei beobachteten Durchbiegungen der hölzernen Brückenfelder betrugen 4'' durchschnittlich. Obschon die Einsenkung der schwer belasteten Brücke nach den Proben am 6. October das Doppelte der im Vertrag stipulirten ergab, so ward in Betracht der guten und sorgfältigen Construction des Ganzen und der Erklärung der Staatsregierung, daß die Brücke den gesetzlichen Anforderungen für die Sicherheit der Fahrbahn völlig entspreche, der Unternehmer, bis auf die festgesetzte Garantiezeit, von seinen übernommenen Verpflichtungen entbunden und die Brücke am 15. October dem Betriebe übergeben.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: