Titel: Campion's Form zum Gießen hohler Kugeln.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1852, Band 126, Nr. XLVI. (S. 274)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj126/ar126046

XLVI. J. T. Campion's Form zum Gießen hohler Kugeln.

Aus dem Practical Mechanic's Journal, August 1852, S. 110.

Mit einer Abbildung auf Tab. V.

Fig. 25 stellt die Gießform, geöffnet, in perspektivischer Ansicht dar. Der conische Kern, welcher die Kugelhöhlung bildet, ist dergestalt an das Scharnier der Form befestigt, daß beim Oeffnen der letzteren der Kern mit der Kugel die Mitte zwischen beiden Formhälften einnimmt. Wenn daher nach dem Guß die Kugel von der Kammer, worin sie gegossen wurde, befreit wird, so fällt sie beim Umkehren der Form sogleich vom Kern ab. Durch einfaches Schließen der Form stellt sich der letztere wieder in die richtige Lage. Die nähere Einrichtung des Apparates erhellt aus der Abbildung genügend.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: