Titel: Ueber die Wirkung des Kohlenoxydgases auf schwefelsaures Kali und Natron; von A. Levol.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1852, Band 126/Miszelle 3 (S. 312)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj126/mi126mi04_3

Ueber die Wirkung des Kohlenoxydgases auf schwefelsaures Kali und Natron; von A. Levol.

Hr. Dr. K. Stammer hat vor einiger Zeit Versuche über die Wirkung des Kohlenoxyds auf mehrere Salze und andere Verbindungen veröffentlicht (polytechn. Journal Bd. CXX S. 428); er bemerkt, daß bei der Temperatur einer Berzelius'schen Lampe das schwefelsaure Kali durch Kohlenoxyd zu Schwefelkalium reducirt wird, wogegen das schwefelsaure Natron nicht reducirt wird. Dieses Verhalten schien mir ein sehr einfaches Mittel darzubieten, um bei Analysen das Kali vom Natron zu trennen, daher ich den Versuch wiederholte, welcher die Angabe des Hrn. Stammer hinsichtlich des schwefelsauren Kalis aber nicht bestätigte. 2 Gramme eines wasserfreien Gemenges von schwefelsaurem Kali und schwefelsaurem Natron, welche bei der dunklen Rothglühhitze in einem Strom von Kohlenoxyd erhitzt wurden, widerstanden vollkommen. Ich war nicht glücklicher, als ich schwefelsaures Kali allein anwandte und mittelst Kohlen die Temperatur so hoch steigerte, daß die Glasröhre anfing zu erweichen, also bis zum lebhaften Rothglühen; im zweiten Fall bildete sich, wie im ersten, nicht die geringste Spur von Schwefelmetall. (Journal de Pharmacie, October 1852, S. 289.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: