Titel: Nickles, über das amalgamirte Zink.
Autor: Nicklès, Jérôme
Fundstelle: 1853, Band 127, Nr. XCII. (S. 436)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj127/ar127092

XCII. Ueber das amalgamirte Zink; von Hrn. J. Nickles.

Aus dem Journal de Pharmacie, Februar 1853, S. 124.

In meiner Abhandlung „über das amalgamirte Zink der Säulen mit constantem Strom“ (polytechn. Journal Bd. CXXIV S. 278) vergaß ich einer Ursache von Störungen zu erwähnen, welche falsch erklärt zu Einwürfen gegen mich Veranlassung geben könnte. Ich habe in jener Abhandlung gesagt, daß wenn ein Zink nach dem beschriebenen Verfahren amalgamirt ist, es bis zur Erschöpfung benutzt werden kann, ohne daß man neue Amalgamationen vorzunehmen braucht; die Thatsache ist wahr, wenn aber ein solches Zink einige Zeit bei Seite gethan wurde und an der Luft liegen blieb, so kann nachher dieses Metall ein starkes Aufwallen (Gasentbindung) veranlassen wenn man es in das saure Bad bringt, auch bevor man die Kette geschlossen hat; dieser Fall tritt hauptsächlich dann ein, wenn man das aus der Kette genommene Zink an der Luft liegen läßt, ohne es vorher abgewaschen zu haben.

Man sieht schon, was das fragliche Aufwallen verursacht; es ist das kohlensaure Zink, welches sich in Berührung mit der Luft bildet, ferner ein wenig Schwefelzink, welches unter dem Einfluß organischer Substanzen und fauler Ausdünstungen entsteht; auch findet man keinen freien Wasserstoff unter den Gasen, welche sich in diesem Falle entwickeln, ein offenbarer Beweis, daß das metallische Zink an dieser Reaction nicht Theil nimmt.

Dieses Aufwallen ist übrigens nie von langer Dauer; sobald das Schwefelzink und kohlensaure Zinkoxyd zerstört sind, kommt Alles wieder in Ruhe, und die Batterie, sie mag noch so groß seyn, bleibt während der ganzen Dauer des Versuchs ruhig.

Ich habe diese Thatsachen in sehr großem Maaßstabe beobachtet; die Batterie bestand nämlich aus 64 Bunsen'schen Elementen mit Zink nach außen, welches 0,9148 Quadratmeter Oberfläche hatte. Die HHrn. Pouillet, Regnault und Froment haben sich von dem ruhigen und regelmäßigen Gang dieser großen Batterie überzeugt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: