Titel: Leichte Erkennung und Befreiung eines Kupfergehaltes im Branntwein.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1853, Band 127/Miszelle 6 (S. 239)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj127/mi127mi03_6

Leichte Erkennung und Befreiung eines Kupfergehaltes im Branntwein.

Olivenöl ist, unseren Erfahrungen zufolge, nicht nur ein vortreffliches Reagens, um die Gegenwart eines Kupfersalzes in einer Flüssigkeit darzuthun, sondern zugleich auch ein sicheres Mittel, um derselben, besonders den Branntweinen, den von den kupfernen Destillationsgefäßen herrührenden Kupfergehalt vollkommen zu entziehen. Setzt man zu dem Ende einem solchen Branntwein einige Tropfen Olivenöl zu und schüttelt ihn tüchtig damit, so zeigt nach einigen Minuten, d.h. nach erfolgter Absonderung des Oels, dieses sich grünlich gefärbt und enthält alles in dem Branntwein gelöst gewesene Kupfersalz, so daß man mit den feinsten anderweitigen Reagentien keine Spur eines Kupfergehaltes mehr in dem rückständigen Branntwein zu entdecken vermag. (Böttger's polytechn. Notizblatt, 1853, Nr. 3.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: