Titel: Ueber Stickstoffeisen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1853, Band 127/Miszelle 8 (S. 318)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj127/mi127mi04_7a

Ueber Stickstoffeisen.

Prof. H. L. Buff zieht aus seinen Versuchen das Resultat, daß der Stickstoffgehalt, welchen das Eisen beim Glühen in Ammoniakgas aufnimmt, von dem Kohlenstoffgehalt desselben abhängig ist. Eisendraht nahm bis gegen 6 Procent Stickstoff auf und verminderte dabei sein spec. Gewicht von 7,416 auf 7,145. – Eisenoxyd, durch Fällung bereitet, reducirte sich in einem Strom Ammoniakgas und enthielt dann 0,079 Proc. Stickstoff. Eben solches Eisenoxyd, in einem Strom Kohlenoxydgas geglüht, nahm 1,8 Proc. Kohlenstoff und dann in Ammoniakgas geglüht 1,159 Proc. Stickstoff auf, indem es seine tief schwarze Farbe mit einer grauweißen vertauschte. (Annalen der Chemie und Pharmacie, Bd. LXXXIII S. 375.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: