Titel: Verzeichniß der vom 2. November bis zum 24. Decbr. 1852 in England ertheilten Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1853, Band 127/Miszelle 1 (S. 392–395)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj127/mi127mi05_1

Verzeichniß der vom 2. November bis zum 24. Decbr. 1852 in England ertheilten Patente.

Dem Joseph Walker in Dover, Grafschaft Kent: auf Verbesserungen an den Verfahrungsarten und der Maschinerie zur Behandlung des Baumwollesamens. Dd. 2. Novbr. 1852.

Dem Patrick M'Anaspie in Liverpool: auf ein neues Verfahren zur Fabrication von Portlandcement. Dd. 2. Novbr. 1852.

Dem John Crowther in Huddersfield, Yorkshire: auf einen selbstthätigen hydraulischen Krahn. Dd. 2. Novbr. 1852.

Dem Louis Arnier, Ingenieur in Marseille, Frankreich: auf Verbesserungen an Dampfkesseln. Dd. 6. Novbr. 1852.

Dem Grafen v. Fontainemoreau in South-street, Finsbury: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen in der Fabrication gewisser Kleidungsstücke. Dd. 6. Novbr. 1852.

Dem Charles Liddell in der City von Westminster: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen an elektrischen Telegraphen. Dd. 11. Novbr. 1852.

Dem John Weems in Johnstone, Grafschaft Renfrew: auf Verbesserungen in der Fabrication von metallenen Röhren und Blechen. Dd. 11. Novbr. 1852.

Dem Andrew Fulton, Hutmacher in Glasgow: auf Verbesserungen an Hüten und anderen Kopfbedeckungen. Dd. 11. Novbr. 1852.

Dem William Petrie, Civilingenieur in Woolwich, Grafschaft Kent: auf Verbesserungen im Erzeugen und Anwenden elektrischer Ströme und an den dazu erforderlichen Apparaten. Dd. 13. Novbr. 1852.

Dem Auguste Edouard Bellford in Castle-street, Holborn, City von London: auf ihm mitgetheilte Verbesserungen in der Construction der Federn für Eisenbahnwagen. Dd. 25. Novbr. 1852.

Dem Moses Poole, am Patent-Office, London: auf ihm mitgetheilte Verfahrungsarten zur Fabrication von elastischen Rippen, Stöcken, Streifen und Reifen für Sonnen- und Regenschirme, als Ersatzmittel des Fischbeins und Stahls, welche bisher dazu angewandt wurden. Dd. 27. Novbr. 1852.

Dem Lewis Pocock in Gloucester-road, Regent's Park, Grafschaft Middlesex: auf ein ihm mitgetheiltes Verfahren das Seewasser trinkbar zu machen. Dd. 27. Novbr. 1852.

Dem Pierre Lamaille, Fabrikant in Paris: auf sein Verfahren lackirtes Leder zu conserviren. Dd. 1. Decbr. 1852.

Dem William Gorman, Ingenieur in Glasgow: auf Verbesserungen im Gewinnen von Triebkraft. Dd. 8. Decbr. 1852.

Dem Thomas Craddock, Ingenieur an den Ranelagh Works, Thames-bank, Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen an der Dampfmaschine und am Dampfkessel. Dd. 8. Decbr. 1852.

Den Mechanikern Robert Lakin in Ardwick, und William Rhodes in Gorton, Lancashire: auf Verbesserungen an den Maschinen zum Spinnen und Dupliren der Baumwolle. Dd. 8. Decbr. 1852.

Dem George Holcroft, Ingenieur in Manchester: auf Verbesserungen an Dampfmaschinen. Dd. 8. Decbr. 1852.

Dem Henry Bridson, Bleicher in Bolton-le-Moors, Lancashire: auf eine verbesserte Maschinerie zum Waschen und Reinigen der Zeuge. Dd. 8. Decbr. 1852.

Dem John Fell in Glasgow: auf Verbesserungen im Vorbereiten und Spinnen des Hanfs zur Fabrication von Seilen, Segelgarn etc. Dd. 8. Decbr. 1852.

Dem David Sharp, Fabrikant in Bingley, Yorkshire: auf eine verbesserte Maschinerie zum Kämmen und zum Strecken der Bänder von Wolle. Dd. 8. Dec. 1852.

|393|

Dem Alexander Miller in Glasgow: auf Verbesserungen im Appretiren und Ausrüsten der Gewebe. Dd. 8. Decbr. 1852.

Dem John Weems in Johnstone, Grafschaft Renfrew: auf Verbesserungen im Gewinnen und Anwenden von Triebkraft. Dd. 8. Decbr. 1852.

Dem James Young in Glasgow: auf verbesserte Instrumente für Zahnärzte. Dd. 8. Decbr. 1852.

Dem Thomas Kennedy, Gewehrfabrikant in Kilmarnock, Grafschaft Ayr: auf Verbesserungen im Gewinnen und Anwenden von Triebkraft (für Uhren, Registrirapparate etc.). Dd. 8. Decbr. 1852.

Dem John Erskine, Filzfabrikant in Greenock, Grafschaft Renfrew: auf Verbesserungen in der Erzeugung gefilzter und cementirter Fabricate. Dd. 8. Dec. 1852.

Dem John Crook und Wilkinson Wood in Manchester: auf eine Methode eiserne Reifen gegen Oxydation zu schützen. Dd. 8. Decbr. 1852.

Dem James Clark in Paisley, Grafschaft Renfrew: auf Verbesserungen im Weben von Teppichen. Dd. 8. Decbr. 1852.

Dem Mitchel Thomson in Plymouth, Devonshire: auf Verbesserungen an Lampen und in der Erzeugung künstlichen Lichts. Dd. 8. Decbr. 1852.

Dem John Paterson, Fabrikant in Wood-street, City von London: auf Verbesserungen an Schnallen oder Befestigungsmitteln. Dd. 8. Decbr. 1852.

Dem Richard Husband, Hutfabrikant in Manchester: auf Verbesserungen im Weben von Plüsch für Hüte. Dd. 8. Decbr. 1852.

Dem John Johnson in Lincoln's-inn-fields, Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen im Setzen und Ablegen der Lettern. Dd. 8. Decbr. 1852.

Dem David Laidlaw, Eisen- und Gelbgießer in Glasgow: auf Verbesserungen in der Fabrication von Gasbrennern. Dd. 8. Decbr. 1852.

Dem Matthew Smith in Over Darwen, Lancashire: auf Verbesserungen an der Maschinerie zum Weben und Drucken. Dd. 8. Decbr. 1852.

Dem Peter Grafen v. Fontainemoreau in South-street, Finsbury, London: auf eine ihm mitgetheilte chemische Verbindung um kalkhaltige Materialien in Silicate zu verwandeln. Dd. 8. Decbr. 1852.

Dem Thomas Suttie in Greenock, Grafschaft Renfrew: auf verbesserte Röstapparate. Dd. 8. Decbr. 1852.

Dem John Campbell, Bleicher in Bowfield, Grafschaft Renfrew: auf Verbesserungen im Appretiren und Ausrüsten der Gewebe. Dd. 8. Decbr. 1852.

Dem Stephen Soulby, Drucker in Ulverston, Lancashire: auf eine verbesserte Buchdruckerpresse. Dd. 11. Decbr. 1852.

Dem William Smith, Verfertiger landwirthschaftlicher Instrumente in Kettering, Grafschaft Northampton: auf einen Apparat zum Reinigen von Korinthen, Trauben und anderen Früchten. Dd. 11. Decbr. 1852.

Dem Henry Smith, Verfertiger landwirthschaftlicher Instrumente in Stamford, Lincolnshire: auf Verbesserungen an Mähmaschinen. Dd. 11. Decbr. 1852.

Dem Matthias Walker, Eisengießer in Horsham, Grafschaft Sussex: auf eine verbesserte Aschenpfanne zum Sammeln der Asche und Kohlenlösche und zum Sieben oder Separiren derselben. Dd. 11. Decbr. 1852.

Dem Frederick Osbourn, Schneider in Albion-street, King's Cross, Grafschaft Middlesex: auf einen Apparat um die Fabrication verschiedener Arten von Kleidern zu erleichtern. Dd. 11. Decbr. 1852.

Dem Herm. Jager, Kaufmann am Ludgate-hill, City von London: auf chemische Präparate, welche den Kühkoth beim Reinigen der gedruckten Baumwollenzeuge behufs des Färbens ersetzen. Dd. 11. Decbr. 1852.

Dem William Horsfield in Swillington Mills bei Leeds: auf Verbesserungen im Spalten und Mahlen von Korn, Samen, Getreide, Mineralien etc. Dd. 11. Decbr. 1852.

Dem Charles Waring, Eisenmeister in Neath Abbey, Glamorganshire: auf Verbesserungen im Schneiden und Brechen von Schiefer, Steinkohlen, Thon, Steinen etc. Dd. 11. Decbr. 1852.

Dem Thomas Boyd, Kattundrucker in Glasgow: auf Verbesserungen im Appretiren der Gewebe. Dd. 15. Decbr. 1852.

|394|

Dem Ralph Ridley, Gerber in Hexham, Grafschaft Northumberland: auf Verbesserungen an Schneid- und Mähmaschinen. Dd. 15. Decbr. 1852.

Dem Robert Pinkney, Tintenfabrikant im Long-acre, Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen an Behältern für Markirmaterialien. Dd. 15. Decbr. 1852.

Dem Alfred de Reginald Hely in Cannon-row, Westminster: auf ein verbessertes Theebret. Dd. 15. Decbr. 1852.

Dem Evan Leigh, Baumwollspinner in Manchester: auf Verbesserungen an der Maschinerie zum Krämpeln der Baumwolle. Dd. 15. Decbr. 1852.

Dem Samuel Cottam, Mechaniker in Manchester: auf Verbesserungen im Brechen von Schiefer. Dd. 15. Decbr. 1852.

Dem William Roberts und George Lenox in Millwall, Poplar: auf eine verbesserte Maschinerie zum Anhalten und Herablassen der Kabeln und anderer Ketten. Dd. 15. Decbr. 1852.

Dem John Currie, Müller in Glasgow: auf Verbesserungen im Mahlen von Weizen. Dd. 15. Decbr. 1852.

Dem William Hodgson, Ingenieur in Skircoat, Yorkshire: auf Verbesserungen in der Fabrication von Posamentirerwaaren. Dd. 15. Decbr. 1852.

Dem George Shaw in Birmingham: auf eine ihm mitgetheilte Maschinerie um Couverte und Säcke zu verfertigen. Dd. 17. Decbr. 1852.

Dem William Oxley, Kaufmann in Manchester: auf verbesserte Apparate zum Heizen und Trocknen. Dd. 18. Decbr. 1852.

Dem William Stevenson in Preston, Lancashire: auf Verbesserungen an den Schußgabeln für mechanische Webestühle. Dd. 18. Decbr. 1852.

Dem William Harrison, Mechaniker in Blackburn, Lancashire: auf eine verbesserte Schlichtmaschine für baumwollenes Kettengarn. Dd. 18. Decbr. 1852.

Dem Charles Graham, Kaufmann in Bishopsgate-street-within, City von London: auf Verbesserungen in der Fabrication von Flaschen und Krügen. Dd. 18. Decbr. 1852.

Dem Thomas Potts, Röhrenfabrikant in Birmingham: auf Verbesserungen in der Fabrication von Haspen. Dd. 18. Decbr. 1852.

Dem David Thomson, Fabrikant in Dundee, Grafschaft Forfar: auf Verbesserungen in der Teppichfabrication. Dd. 18. Decbr. 1852.

Dem William Rogers im Long-acre, Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen an Hemd- und Kleiderknöpfen. Dd. 18. Decbr. 1852.

Dem James Yule, Mechaniker in St. Luke's-terrace, City von Gloucester: auf eine verbesserte Säemaschine. Dd. 18. Decbr. 1852.

Dem George Lloyd, Med. Dr. in der Pfarrei Budbrooke, Warwickshire: auf eine Verbesserung in der Papierfabrication. Dd. 18. Decbr. 1852.

Dem Hermann Turck, Kaufmann in Broad-street Buildings, City von London: auf Verbesserungen im Forttreiben der Schiffe. Dd. 18. Decbr. 1852.

Dem Robert Burn, Ingenieur in Edinburgh: auf eine Verbesserung an Dampfmaschinen. Dd. 21. Decbr. 1852.

Dem Robert Galloway in Cartmel, Lancashire: auf Verbesserungen im Fabriciren und Raffiniren des Zuckers. Dd. 21. Decbr. 1852.

Dem Charles Lungley, Schiffbauer in Poplar, Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen im Schiffbau. Dd. 22. Decbr. 1852.

Dem Thomas Fearn, Galvanoplastiker in Birmingham: auf Verbesserungen im Verzieren metallener Oberflächen und an dem dazu gebräuchlichen Apparat. Dd. 22. Decbr. 1852.

Dem Hermann Turck, Kaufmann in Broad-street Buildings, City von London: auf Verbesserungen im Verpacken der Waaren. Dd. 22. Decbr. 1852.

Dem Charles Carr, Ingenieur in Belper, Grafschaft Derby: auf eine verbesserte Maschine zum Verfertigen von Mauerziegeln. Dd. 22. Decbr. 1852.

Dem John Dunlop, Ingenieur in Manchester: auf Verbesserungen in der Fabrication von Wagenrädern. Dd. 24. Decbr. 1852.

Dem Alexander Duncan, Kattundrucker in Glasgow: auf Verbesserungen im Färben der baumwollenen Gewebe und Garne und an dem dazu gebräuchlichen Apparate. Dd. 24. Decbr. 1852.

Dem Edwin Pettitt, Civilingenieur in Kingsland, Grafschaft Middlesex, und James Forsyth, Spinner in Caldbeck, Cumberland: auf Verbesserungen im Spinnen |395| und Strecken der Baumwolle und an der Maschinerie zu diesem Zweck. Dd. 24. Decbr. 1852.

Dem Edward Lloyd, Ingenieur in Dee Valley bei Corwen, Merionethshire: auf Verbesserungen an Dampfmaschinen. Dd. 24. Decbr. 1852.

Dem John Wormald in Manchester: auf Verbesserungen an der Maschinerie zum Vorspinnen, Spinnen und Dupliren der Baumwolle. Dd. 24. Decbr. 1852.

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions, December 1852 und Januar 1853.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: