Titel: Porosität des Kupfers.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1853, Band 127/Miszelle 17 (S. 467)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj127/mi127mi06_17

Porosität des Kupfers.

Wird ein massiver Kupfercylinder ausgebohrt und sodann zu einem Rohre von 9''' Weite und 2''' Wanddicke gezogen, dieses mit Spiritus von 35° Baumé gefüllt und bis zu 48 Atmosphären comprimirt, so wird das Kupferrohr vom Alkohol derart durchdrungen, daß selbes der ganzen Länge nach von außen schweißt. Mit Wasser ist die Erscheinung nicht zu erzielen. Carl Kohn. (A. a. O.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: