Titel: Einsprengen der Blauholzspäne mit Leimwasser vor dem Kochen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1853, Band 129/Miszelle 8 (S. 467)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj129/mi129mi06_8

Einsprengen der Blauholzspäne mit Leimwasser vor dem Kochen.

Eine merkwürdige und wichtige Erscheinung ist die, daß, wenn man Blauholzspäne, statt mit reinem Wasser, vor dem Auskochen mit Wasser, welches pro Centner Holz circa 2 Pfd. Leim enthält, einsprengt und einige Tage liegen läßt, man viel schneller stärkere Extracte erhält, und zwar 10–15 Proc. mehr, als wenn es nicht stattfindet. Die Ursache dieses Verhaltens liegt vielleicht darin, daß die Gerbsäure des Holzes durch den Leim gefällt wird und das Holz alsdann leichter den Farbstoff hergibt. (Deutsche Musterzeitung, 1853, Nr. 5.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: