Titel: Neues Verfahren die Oberfläche von Metallblech zu verzieren.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1853, Band 130/Miszelle 3 (S. 397)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj130/mi130mi05_3

Neues Verfahren die Oberfläche von Metallblech zu verzieren.

R. W. Winfield und R. F. Sturges in Birmingham legten in einer Versammlung des dortigen Vereines der Maschinenbauer Proben dieses Verfahrens vor, welches sehr einfach ist, und darin besteht, ein Metallblech oder einen Papierbogen aus welchem das Muster ausgeschnitten ist, oder Zwirnspitzen, Tull etc. zwischen die zwei zu verzierenden Metallplatten zu bringen und dann das Ganze durch ein gewöhnliches Blechwalzwerk gehen zu lassen. Auf diese Weise entsteht ein sehr scharfer und sogar tiefer Eindruck des angewandten Musters auf den Metallblechen; derselbe ist tief genug, daß das verzierte Blech durch Stanzen etc. zu verschiedenen Artikeln verarbeitet werden kann, ohne daß das Muster benachtheiligt wird. Es wurden Proben von Stahlblechen vorgezeigt, welche durch gewöhnliche Zwirnspitzen verziert worden waren; die zarten Skelette von Baumblättern hinterließen auf der Oberfläche einer Kupferplatte einen Eindruck, wovon Abdrücke in der Kupferdruckerpresse gemacht werden konnten, welche ebenfalls vorgezeigt wurden. (London Journal of Arts, August 1853, S. 130.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: