Titel: Ueber die Gase, welche sich beim Rösten des Flachses entwickeln; von Prof. Hodges.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1854, Band 131/Miszelle 6 (S. 80)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj131/mi131mi01_6

Ueber die Gase, welche sich beim Rösten des Flachses entwickeln; von Prof. Hodges.

Die Gase eines Gährungsbottichs (bei dem Schenck'schen Warm Wasser-Röstverfahren des Flachses) wurden nach den Methoden des, Prof. Bunsen analysirt, wobei sich ergab, daß sie aus Kohlensäure, Wasserstoff und Stickstoff bestehen. In keinem Falle wurde Schwefelwasserstoff entdeckt. Mehrere Analysen der näheren (organischen) Bestandtheile des gehechelten Flachses und seiner mineralischen Bestandtheile ergaben, daß ein beträchtlicher Theil der stickstoffhaltigen und anderen Bestandtheile der Pflanze selbst nach dem Rösten und Hecheln noch in der Faser zurückbleibt. (Aus dem Athenaeum durch die Chemical Gazette, 1853, Nr. 265.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: