Titel: Notiz über eine unterirdische Eisenbahn in London; vom Bergbau-Ingenieur Röhrig in Taff-Vale.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1854, Band 131/Miszelle 1 (S. 152)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj131/mi131mi02_1

Notiz über eine unterirdische Eisenbahn in London; vom Bergbau-Ingenieur Röhrig in Taff-Vale.

Unter den Vorlagen, welche das Parlament während seiner letzten Diät genehmigte, befindet sich eine, welche den Bau einer unterirdischen Eisenbahn, vom untern Ende der Edgewareroad nach Kings-cross betrifft. Die ganze Länge der Bahn beträgt etwas weniger als 2 1/2 engl. Meilen.

Die Substrata in dieser Richtung sind dem Zweck vorzüglich günstig, indem die Bahn vollkommen frei von Feuchtigkeit seyn wird, und hierdurch, wie durch gute Erleuchtung der Wagen, wird diese Fahrt zu einer im höchsten Grade angenehmen gemacht werden.

Das geschätzte Capital für Ausführung des Projects beträgt 300,000 Pfd. St., und als Beweis der Ausführbarkeit für diese Summe dient, daß ein verantwortlicher Contractor sich bereits zur Annahme des Baues für beträchtlich weniger als die genannte Summe erboten hat. Außerdem garantirt eine competente Person 6 Proc. des verwandten Capitals auf 20 Jahre.

Die Fahrpreise werden so gering seyn, um mit den Omnibussen zu concurriren, und Stationen sollen in sehr kurzen Entfernungen (etwa in jeder Viertelsmeile) errichtet werden.

Man erwartet die Vollendung der Bahn in weniger als 12 Monaten. (Notizblatt des hannoverschen Ingenieur-Vereins Bd. III S. 236.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: