Titel: Thompson's Apparat zur Regulirung der Dampfzuführung aus Dampfkesseln.
Autor: Thompson, Nathan
Fundstelle: 1855, Band 136, Nr. C. (S. 446–447)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj136/ar136100

C. Apparat zur Regulirung der Dampfzuführung aus Dampfkesseln, von Nathan Thompson zu New-York; patentirt in England am 30. Juni 1854.

Aus dem Repertory of Patent-Inventions, März 1855, S. 204.

Mit Abbildungen auf Tab. VI.

Dieser Apparat dient zur Verminderung und Absperrung der Dampfzuführung, wenn das Wasserniveau im Kessel zu tief sinken sollte; mit diesem Apparat steht auch eine Vorrichtung in Verbindung, welche die mangelhafte Wasserspeisung anzeigt. Zu dem Ende wirkt ein im Dampfkessel angebrachter Schwimmer auf ein Drosselventil und schließt dasselbe vollständig, wenn der Wasserstand so tief sinken sollte, daß eine weitere Verminderung desselben ohne Gefahr für den Kessel nicht zulässig ist.

Fig. 9 stellt einen Theil eines mit dieser Verbesserung ausgestatteten Dampfkessels im Durchschnitte, Fig. 10 einen Theil der Dampfbüchse in der äußeren Ansicht dar. a ist ein Schwimmer, welcher auf den zweiarmigen Hebel b wirkt, dessen anderes Ende durch eine Stange d mit |447| einem Hebelarm e verbunden ist. Letzterer befindet sich an der Achse des Drosselventils l der Röhre g, und diese Achse tritt durch eine Stopfbüchse außerhalb des Kessels und trägt einen in ein Glasgehäuse eingeschlossenen Zeiger, der auf einem Zifferblatte die Lage des Schwimmers und mithin den Wasserstand im Kessel anzeigt. j ist ein Aufhälter, welcher den Hebel b verhindert so hoch zu steigen, daß er den Dampf von der Röhre g ganz absperrt. k ist das gewöhnliche Drosselventil.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: