Titel: Verzierung des Glases mittelst bleibender Eindrücke von Blumen, Pflanzenblättern etc.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1855, Band 136/Miszelle 8 (S. 320)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj136/mi136mi04_8

Verzierung des Glases mittelst bleibender Eindrücke von Blumen, Pflanzenblättern etc.

Hr. Robert Smith in Blackford hat zu diesem Zweck ein sehr sinnreiches Verfahren ermittelt. Er präparirt nämlich die auf der Oberfläche des Glases abzubildenden Blumen, Pflanzenblätter und sonstigen Gegenstände mittelst einer Gummilösung. Die Details der Figur werden so in den von der Zeichnung verlangten Stellungen an dem Glas befestigt. Hierauf wird die ganze Fläche des so behandelten Glases mit einer (Komposition von Oel, Talg und Wachs, in warmem Zustande, überzogen. Nachdem dieser Ueberzug erstarrt ist, entfernt man die erwähnten Gegenstände von dem Glase, welches nun der Einwirkung von Flußsäure-Dämpfen ausgesetzt wird; man kann aber auch verdünnte Flußsäure auf das Glas gießen oder dasselbe mit Flußspath und Schwefelsäure behandeln, wie man gewöhnlich beim Aetzen des Glases zu verfuhren pflegt. Die Flußsäure greift das Glas nur an denjenigen Theilen an, wo früher die Blumen oder Mustergegenstände angebracht worden sind, daher die Formen der Gegenstände, sie mögen noch so zart seyn, von den von der Natur selbst gelieferten Modellen getreu copirt werden. Die auf diesem Wege hervorgebrachten ornamentalen Zeichnungen sind außerordentlich schön; sie contrastiren mit der gewöhnlichen Glasmalerei in demselben Grade, wie ein Lichtbild oder ein Naturselbstdruck mit einem auf mechanischem Wege erzeugten Stich. Die geätzten Stellen werden von dem Künstler nach seiner Phantasie mit Farben bemalt, welche man unter der Muffel einbrennt. (Practical Mechanic's Journal, April 1855, S. 19.)

Textabbildung Bd. 136, S. 320
Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: