Titel: Die beste Collodiumwolle zu photographischem Gebrauch.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1855, Band 136/Miszelle 5 (S. 397–398)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj136/mi136mi05_5

Die beste Collodiumwolle zu photographischem Gebrauch.

Hr. Ed. Ash. Hadow behandelte Baumwolle mit einem Gemisch von 1 Aequivalent Salpetersäure (Nr. 5) und 2 Aequivalenten Schwefelsäurehydrat (SO₃ + HO). Dieses Gemisch wurde behufs der einzelnen Proben mit 1–5 Aequivalenten Wasser versetzt. Die Gewichtszunahme und Eigenschaften des Productes sielen je nach diesen Mischungen verschieden aus. Man erhielt Producte, die in einer Mischung von 1/8 Alkohol und 1 Theil Aether löslich oder unlöslich waren, nämlich von 100 Theilen Baumwolle folgende:

Gewichtstheile.
Mit NO₅ HO + 2 (SO₃ HO) – 177,0 unlöslich.
„ „ „ „ „ „ + 2 HO – 176,0 „
„ „ „ „ „ „ + 3 HO – 171,7 wenig löslich.
„ „ „ „ „ „ + 3 1/2 HO – 166,4 völlig löslich.
„ „ „ „ „ „ + 3 2/3 HO – 160,5 völlig löslich.
„ „ „ „ „ „ + 4 HO – 157 leicht löslich.
„ „ „ „ „ „ + 5 HO – 140 reichlich löslich.

Die Verhältnisse bleiben sich aber nicht immer gleich. Die Mischung von NO₅HO mit 2 (SO₃HO) + 3HO gibt bei 15° C. ein in Aether-Alkohol lösliches, bei 55° ein unlösliches Product. Die mehr als 3 HO enthaltenden Gemenge erzeugen bei 15° C. wie 55° C. lösliche Verbindungen.

|398|

Die Lösungen der bei 15° oder 55° bereiteten Baumwolle unterscheiden sich aber sehr von einander. Löst man 6 Gran in der Unze Aether-Alkohol. so bildet die bei 15° bereitete dicke leimähnliche Lösungen, während die bei 55° bereitete ein dickflüssiges, zu photographischem Gebrauch besonders geeignetes Product liefert. Die beste Collodiumwolle liefert NO₅HO, 2 (SO₃HO) mit 3 1/2 Aequivalenten Wasser (= HO). Dieß ist die Mischung von 89 Theilen Salpetersäure von 1,424 spec. Gewicht und 104 Theilen Schwefelsäure von 1,833 spec. Gewicht bei 55°. Die stärkeren Säuren liefern leicht ein unlösliches Product. (Aus einer Abhandlung des Verf. im Quaterly Journal of the chemic. Soc. vol. VII pag. 200 durch das chemisch-pharmaceutische Centralblatt, 1855, Nr. 13.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: