Titel: [Ventilator von den HHrn. Ducommun und Dubied zu Mülhausen (Elsaß).]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1856, Band 141, Nr. XLV. (S. 176)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj141/ar141045

XLV. Ventilator von den HHrn. Ducommun und Dubied zu Mülhausen (Elsaß).

Aus Armengaud's Génie industriel, Februar 1856, S. 108.

Mit einer Abbildung auf Tab. III.

Dieser Ventilator war auf der Pariser Ausstellung zu sehen und interessirte wegen seiner kleinen Dimensionen im Verhältniß zu seiner bedeutenden Leistung.

Er ist in Fig. 20 in 1/4 wirklicher Größe im senkrechten Durchschnitte dargestellt, bewegt sich mit der bedeutenden Geschwindigkeit von 3600 Umgängen in der Minute und versieht zwei Schmiedefeuer mit Wind.

Die Einrichtung ist aus der Abbildung leicht zu erkennen.

Die Flügel C, deren vier vorhanden, sind durch ein Kreuz B mit der Welle verbunden, die an beiden Enden mit Treibrollen A versehen ist.

Die Flügel sind von zwei conischen Hauben d umgeben, sie saugen die Luft durch die centralen Oeffnungen e an und treiben sie durch die Peripherie aus; das Ganze ist von dem Mantel F umschlossen.

Das Haus Ducommun und Dubied construirt solche Ventilatoren in mehreren Größen; der größte speist bei 1200 Umgängen in der Minute 30 Schmiedefener mit Wind.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: