Titel: Ein hübscher Anstrich für Blechgefäße.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1856, Band 141/Miszelle 2 (S. 461)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj141/mi141mi06_2

Ein hübscher Anstrich für Blechgefäße.

Man gibt seit einiger Zeit in Paris den meisten Blechwaaren, welche als Haus- oder Gartengeräthschaften dienen, einen grauen Anstrich mit Marmor- oder Granitdessin, der sich sehr schön ausnimmt. Als Hauptvorzug des dabei angewendeten Firnisses wird bezeichnet, daß er jeder Säure widerstehe und so behandelte Gefäße zu chemischen und physikalischen Zwecken vortheilhaft verwendet werden können. Nach chemischer Untersuchung besteht der Anstrich der Hauptmasse nach aus basischem Zinkchlorid (man s. über dessen Darstellung polytechn. Journal Bd. CXXXIX S. 130), das noch mit einem Harzfirniß überzogen ist. (Württemberg. Gewerbeblatt, 1856, Nr. 38.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: