Titel: Sogenanntes Eisglas.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1856, Band 142/Miszelle 4 (S. 156–157)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj142/mi142mi02_4

Sogenanntes Eisglas.

Diese neue Glaswaare hat eine oberflächliche durch natürliche Sprünge hervorgebrachte Zerklüftung als Verzierung. Die Sprünge werden durch Eintauchen des glühenden Gegenstandes in Wasser erzeugt, durch Anwärmen unschädlich gemacht und durch Aufblasen des Gegenstandes geöffnet, so daß das Ganze das Aussehen einer |157| zerklüfteten ausgewitterten Felsoberfläche hat. Zuweilen werden zwischen den Klüften stehengebliebene Erhöhungen noch etwas rauh geschliffen. (Bericht der Beurtheilungs-Commission bei der allgemeinen deutschen Industrie-Ausstellung zu München im J. 1854, Gruppe IX S. 36.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: