Titel: Behandlung der Harze, um sie zu entfärben.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1856, Band 142/Miszelle 9 (S. 159)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj142/mi142mi02_9

Behandlung der Harze, um sie zu entfärben.

Zur Bereitung farbloser Firnisse müssen die Harze von ihren natürlichen Farben, namentlich den dunkeln braunen Farben, vor der Auflösung befreit werden. Nach Losh löst man zu diesem Zwecke 5 Theile Harz in 1 Theil kohlensaurem Natron oder Kali und 25 Theilen Wasser. In diese durch Kochen bewerkstelligte und wieder erkalte Lösung leitet man schweflige Säure, worauf das Harz sich in vollkommen weißen Flocken ausscheidet, die man mit Wasser wäscht und trocknet. (Aus Journal de Pharmacie et de Chimie, durch chemisches Centralblatt, 1856. S. 639.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: