Titel: Vaughan's Apparat zum Heben von Stempeln und Gewichten.
Autor: Vaughan, J.
Fundstelle: 1858, Band 147, Nr. LXX. (S. 255)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj147/ar147070

LXX. Apparat zum Heben von Stempeln und Gewichten, so wie zur Transmission einer Kraft; von J. Vaughan zu Birmingham.

Aus dem London Journal of arts, Octbr. 1857, S. 220.

Mit einer Abbildung auf Tab. IV.

Diese Erfindung, welche am 8. November 1856 in England patentirt wurde, besteht in der Anwendung eines Bandes oder dünnen Streifens von Eisen, Kupfer, Messing oder einem sonstigen Metall, welches hinreichende Stärke und Elasticität darbietet, um über eine Rolle geschlagen und zur Transmission einer Kraft verwendet werden zu können.

Fig. 42 stellt ein durch ein solches Band betriebenes Prägwerk in der Frontansicht dar. Das eiserne Band a ist über die Rolle d geleitet, welche mittelst einer Rolle und eines Riemens e in Rotation gesetzt wird. f ist eine an das eine Ende des Bandes a befestigte Handhabe, g der an das andere Ende des Bandes befestigte Hammer oder Stempel. So lange die Handhabe f nicht abwärts gezogen wird, liegt das Band nicht dicht auf der Rolle d, indem es durch seine Elasticität veranlaßt wird eine Curve von größerem Halbmesser als derjenige der Rolle d anzunehmen. Das Band berührt demnach die Rolle d nur an einigen Punkten, und diese gleitet mit geringer Reibung unter dem Band hinweg. Wird dagegen die Handhabe f angezogen, so legt sich das Band um die obere Hälfte der Rolle d, und der Hammer g wird vermöge der zwischen dem Bande und der Rolle stattfindenden Reibung gehoben. Hat der Hammer die erforderliche Höhe erreicht, so läßt der Arbeiter die Handhabe f nach, wodurch das Band seinen Halt an der Rolle verliert und der Hammer ungehindert herabfällt, um darauf durch Anziehen der Handhabe von neuem gehoben zu werden; die Rolle d bleibt dabei in fortwährender Rotation.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: