Titel: Volumetrische Bestimmung der Cochenille.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1858, Band 149/Miszelle 7 (S. 157–158)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj149/mi149mi02_7

Volumetrische Bestimmung der Cochenille.

Die häufigen Verfälschungen der Cochenille mit Schwerspath, Beinschwarz, Talk und Bleiweiß, mit schon erschöpften und wieder untergemischten Insecten haben mancherlei Prüfungsmethoden hervorgerufen, welche alle Manches zu wünschen übrig lassen. Dr. F. Penny schlägt eine neue vor (Report of the 25. Meeting of the British Association, September 1855, S. 68), welche zwar auch noch nicht alle Anforderungen erfüllt, aber doch vergleichsweise brauchbar und schnell ausführbar ist. Sie beruht auf der leichten Oxydation des rothen Farbstoffes in alkalischer Lösung mittelst rothen Blutlaugensalzes.

Man behandelt 20 Gran Cochenille in gelinder Wärme mit 1 Unze Wasser und 1/2 Unze Kalilauge, fügt nach der völligen Losung des rothen Farbstoffes noch 1 Unze kaltes Wasser zu und läßt erkalten. In diese Lösung tropft man aus einem |158| Alkalimeter von einer Lösung von 5 Gran reinen und trocknen Kaliumeisencyanids so lange bis die Lösung ihre Purpurfarbe verloren hat und gelbbraun geworden ist, was man am besten in herausgenommenenen Tropfen auf weißer Unterlage erkennt. Die Anzahl verbrauchter Grade des Alkalimeters bezeichnet den Werth der untersuchten Cochenille, wobei freilich vorausgesetzt wird, daß nichts anderes als der Farbstoff des Insects reducirend auf das Kaliumeisencyanid wirkt. Man weiß aber bis jetzt noch nichts von den Substanzen, welche Kali aus der Cochenille auszieht, und daher könnte diese Methode höchstens zu vergleichenden Versuchen mit ächter Cochenille dienen, nie für solche Cochenille die mit anderen in Kali löslichen organischen Substanzen verunreinigt ist. (Schweizerische polytechnische Zeitschrift, 1857, Bd. II S. 120.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: