Titel: Ruthay's Verfahren der Leimbereitung aus den Hautabfällen in Gerbereien.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1858, Band 150/Miszelle 13 (S. 319–320)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj150/mi150mi04_13
|320|

Ruthay's Verfahren der Leimbereitung aus den Hautabfällen in Gerbereien.

Ruthay hat in den Annal. de Chim. et de Pharm. t. XLI p. 236 folgende Methode angegeben, um Leim ohne Sieden aus den Hautabfällen in Gerbereien zu bereiten. Man läßt die Abfälle in Flußwasser liegen, bis sie anfangen zu riechen und wäscht sie dann gut aus, entweder in einem Sack in fließendem Wasser oder am besten durch Stampfen, während man Wasser darüber fließen läßt. Dann bereitet man sich eine Lösung von schwefliger Säure in Wasser, die so stark ist, daß sie 1,035 spec. Gewicht hat. 11,2 Theile von der feuchten und etwas gepreßten Masse werden mit 2 1/2 Theilen von dieser Säure übergossen und damit in einem bedeckten Gefäße 24 Stunden lang stehen gelassen, worauf man die Säure davon abfließen läßt, die Masse einigemale mit frischem Wasser abwäscht, und aufs neue 2 1/2 Theile von der Säure darauf gießt und damit gut umrührt. Beim Oeffnen des Gefäßes bemerkt man dann den Geruch dieser Säure. Die Masse wird nun durch gehöriges Waschen von der Säure befreit, ausgepreßt, in einen Bottich gelegt, der davon zu 2/3 angefüllt wird, und den man dann mit Wasser von + 43° Cels. ganz anfüllt und bedeckt an einem warmen Orte 24 Stunden lang stehen läßt. Das dann abgezapfte Liquidum erstarrt beim Erkalten zu einer farblosen Gallerte. Auf den Rückstand wird neues Wasser von einer etwas höheren Temperatur gegossen, welches nach 24 Stunden von neuem Gallerte liefert, und man fährt so fort, so lange sich noch etwas auflöst. Diese Gallerte soll in verschlossenen Gefäßen beliebig lange Zeit aufbewahrt werden können. (Böttger's polytechnisches Notizblatt, 1858, Nr. 19.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: