Titel: Paddon's Gasregulator für Straßenlaternen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1859, Band 152, Nr. LXV. (S. 270–271)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj152/ar152065

LXV.  Paddon's patentirter Gasregulator für Straßenlaternen.

Aus dem Mechanics' Magazine, November 1858, Nr. 1840.

Mit einer Abbildung auf Tab. IV.

Fig. 11 stellt die am Brenner anzubringende Vorrichtung zur Regulirung der Ausströmung des Gases in der Seitenansicht mit theilweisem Durchschnitte dar. A ist der auf die Leitungsröhre B gesteckte Brenner; C ein Gehäuse, D die Einströmungsröhre; E, E Seitenröhren, welche das Gas nach seinem Durchgang durch den Regulator den Brennern zuführen, F ein ledernes Diaphragma, mit welchem das adjustirbare Gewicht oder kegelförmige Ventil G verbunden ist. Dieses Ventil besteht aus Stahl und ist magnetisirt. H ist eine Hülse aus weichem Eisen, in deren Boden die Einströmungsröhre geschraubt ist. Sobald sich der Druck des Gases |271| gegen die bewegliche Scheidewand vermindert, wird das Ventil G vermöge der Attraction der Hülse nach Unten gezogen, und dadurch die Einströmungsröhre am oberen Ende der Hülse, in welcher das Ventil spielt, vergrößert.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: