Titel: Verfahren zum Entfärben des Palmöls; von Hrn. Rougier in Marseille.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1859, Band 152/Miszelle 11 (S. 80)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj152/mi152mi01_11

Verfahren zum Entfärben des Palmöls; von Hrn. Rougier in Marseille.

Man mischt in einer Kufe das flüssig gemachte Palmöl mit einer gewissen Menge Braunsteinpulver und einer kleinen Menge sehr verdünnter Salzsäure mittelst Schlagens, welches man so lange fortsetzt, bis eine vollständige Vermischung und dadurch die Entfärbung bewerkstelligt ist.

Man hat nun bloß noch das Oel zu klären, indem man es von den zwei zu seiner Entfärbung angewandten Agentien trennt; hierzu wascht man es mit reinem Wasser, welches man zur Beschleunigung der Operation schwach ansäuern kann. Da dieses Waschen in der Wärme vorgenommen werden muß, so benutzt man dazu einen mit Blei gefütterten Kasten, auf dessen Boden ein Schlangenrohr angebracht ist, worin Dampf circulirt. Nachdem das Kochen einige Minuten angedauert hat, findet die Trennung statt, und das Oel bleibt gereinigt und entfärbt zurück. Durch Filtriren erhält man es vollkommen klar. (Armengaud's Génie industriel, März 1859, S. 151.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: