Titel: Mittel zu erleichtertem Schweißen des englischen Gußstahls.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1859, Band 152/Miszelle 2 (S. 74–75)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj152/mi152mi01_2

Mittel zu erleichtertem Schweißen des englischen Gußstahls.

Der Benützung des englischen Gußstahls zum Anstählen steht hauptsächlich der Uebelstand entgegen, daß er nicht so viel Hitze ertragen kann, als zum Anstählen nothwendig ist Zur Beseitigung dieses Mißstandes hat sich nachstehendes Mittel als das brauchbarste erwiesen. Man nehme 4 Pfd. Schwerspath, wie er in der Gegend von Freudenstadt leicht zu bekommen ist, 1/2 Pfd. Glasgalle, 1/2 Pfd. Braunstein und zerstoße Alles zu einem feinen Pulver. Dasselbe wird nun wie der Sand beim |75| Schweißen benützt. Dieses Pulver ist nicht theuer und läßt jeden Hitzgrad zu, ohne dem Stahl eine der Eigenschaften zu entziehen, die den englischen Gußstahl auszeichnen. (Württembergisches Gewerbeblatt, 1859, Nr. 14.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: