Titel: Verfahren zum Reinigen des Paraffins, von John Mitchell, Probirer in London.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1859, Band 152/Miszelle 11 (S. 160)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj152/mi152mi02_11

Verfahren zum Reinigen des Paraffins, von John Mitchell, Probirer in London.

Das Paraffin wird geschmolzen und dann beiläufig ein Zehntel seines Gewichts gepulverter thierischer Kohle eingerührt und mit ihm gemischt, worauf man das Paraffin eine halbe Stunde bis zwei oder drei Stunden lang im geschmolzenen Zustande erhält, je nach seiner Güte. Es wird hierauf durch Leinwand von der Kohle abfiltrirt. – Man kann aber auch das geschmolzene Paraffin durch grob gepulverte Kohle in einer Reihe von Filtern passiren lassen, welche so heiß erhalten werden, daß das Paraffin in geschmolzenem Zustande verbleibt.

Dasselbe Verfahren wendet der Patentträger an, um das mittelst Schwefelkohlenstoff nach Alcan's Methode (polytechn. Journal Bd. CXLVIII S. 317) gereinigte Paraffin noch vollends zu reinigen. – Patentirt in England am 3. Juni 1858. (Repertory of Patent-Inventions, April 1859, S. 300.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: