Titel: Verbreitung der Nähmaschinen in Nordamerika.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1859, Band 152/Miszelle 1 (S. 313–314)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj152/mi152mi04_1

Verbreitung der Nähmaschinen in Nordamerika.

Nach dem Scientific American beschäftigt das Etablissement von Wheeler und Wilson regelmäßig 400 Arbeiter mit Anfertigung von Nähmaschinen. Auf das Unternehmen wurde ein Capital von 1,250,000 fl. verwendet. Im letzten Vierteljahr wurden hier 4700 Maschinen gefertigt und gegenwärtig werden Tag für Tag 100 Stück fertig geliefert und verkauft. Sämmtliche Maschinentheile werden nach |314| denselben Modellen gearbeitet, so daß man sie nach Belieben von einer Maschine auf eine andere von gleicher Größe übertragen und, wenn zerbrochen oder abgenützt, von der Fabrik neu beziehen kann. Der Preis einer Maschine stellt sich je nach der Größe auf 125 bis 250 fl.; zu letzterem Preis werden am meisten abgesetzt. – Eine andere sehr große Maschinenwerkstätte von Grover und Baker besteht in Boston; aus ihr gingen im Jahr 1858 14,000 Nähmaschinen hervor, die meisten zu einem Preis von 250 fl. Allein schon mit Anfertigen der Gestelle und verzierten Deckel für die verkauften Maschinen sind beständig 150 Schreiner beschäftigt. Der Absatz geschieht zum größten Theil nach Südamerika, viele Maschinen gehen aber auch nach England. – Die Fabrik von J. M. Singer und Comp. liefert 350 Maschinen per Woche, und es werden Anstalten getroffen, ihre Leistungsfähigkeit in nächster Zeit noch zu vergrößern. Die Maschinen kosten von 125 bis zu 312 1/2 fl. Die theuersten sind ebenfalls die gesuchtesten. Ein Zweiggeschäft wurde von denselben Unternehmern in Glasgow gegründet; im letzten Jahre wurden von demselben um mehr als 300,000 fl. Maschinen verkauft. – In jeder Werkstätte Amerika's, wo Näharbeit irgend welcher Art vorkommt, werden Nähmaschinen angewendet; bei mehreren Familien sind sie schon als Hausgeräthe eingebürgert, und wenn man bedenkt, daß Nähmaschinen von dem Preis von 12 1/2 fl. an aufwärts in New-York und jeder andern Stadt in Amerika zu haben sind, so wird man noch unter der Wahrheit bleiben, wenn man die Zahl der dort wöchentlich verkauften Nähmaschinen zu 1500 Stück annimmt. (Württembergisches Gewerbeblatt, 1859, Nr. 20.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: