Titel: Doppelt-weinsaures Natron als Reagens auf Kali, statt der Weinsäure.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1859, Band 152/Miszelle 7 (S. 396–397)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj152/mi152mi05_7

Doppelt-weinsaures Natron als Reagens auf Kali, statt der Weinsäure.

Plunkett macht darauf aufmerksam, daß freie Säuren den Weinstein lösen, welchen man in Kalisalzen auf Zusatz von Weinsäure erhält und daß daher, unter Umständen, diese Reaction ganz fehlschlagen kann. Er räth deßhalb, statt der freien Weinsäure, das doppelt-weinsaure Natron anzuwenden. Dieses gibt z.B. in einer Lösung von 0,125 bis 0,25 Proc. schwefelsauren Kali's deutliche Reaction, während |397| Weinsäure darin das Kali nicht mehr anzeigt. Läßt man ein Kalisalz mit Weinsäure im Ueberschuß 24 Stunden lang stehen, so gibt doppelt-weinsaures Natron im Filtrate noch einen Niederschlag. (Aus dem Journal de Pharmacie et de Chimie, durch die schweizerische Zeitschrift für Pharmacie, 1859 S. 58.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: