Titel: Darstellung von Farbstoffen aus den Blüthen und Blättern der Ulme.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1859, Band 152/Miszelle 9 (S. 397)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj152/mi152mi05_9

Darstellung von Farbstoffen aus den Blüthen und Blättern der Ulme.

A. Kellermann in Courbevoie, Seine-Departement, ließ sich am 28. Juli 1858 für England die Darstellung von Farbstoffen aus den Blüthen und Blättern der Ulme patentiren. Die Blüthen derselben geben einen rothen und einen grünen, die Blätter einen gelben Farbstoff. Ueber die Darstellung dieser Farbstoffe gibt er nichts Näheres an. Die Blüthen der Ulme werden gesammelt, sobald die Knospen roth werden und bevor sie sich vollständig öffnen; die Blätter können während des ganzen Sommers gesammelt werden. Aus den Blüthen kann man den Farbstoff entweder sofort darstellen oder man kann dieselben auch im Schatten trocknen und erst später verwenden. (Repertory of Patent-Inventions, April 1859, S. 312.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: