Titel: Neues Deckmaterial für Zuckerfabriken.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1859, Band 153/Miszelle 12 (S. 160)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj153/mi153mi02_12

Neues Deckmaterial für Zuckerfabriken.

Die mehrfachen Nachtheile, welche mit der Anwendung des Thonbreies als Deckmasse verbunden sind, haben den Fabrikanten Verdeur in Bordeaux veranlaßt, ein anderes Material in Anwendung zu bringen, nämlich eine aus weißem, ungeleimtem Papier hergestellte Paste.

Auf die Oberfläche des zu deckenden Brodes wird zunächst eine Baumwollpackung gebracht und auf diese Packung wird ein Zinkgefäß gestellt, welches denselben Durchmesser hat wie die Form, mit einem durchlochten Boden versehen und durch drei Scheidewände in drei Abtheilungen getrennt ist. Das aus der aufgelegten Papierpaste hervordringende Wasser verbreitet sich in der Baumwollpackung und vertheilt sich ganz gleichmäßig durch die gesammte Zuckermasse. (Württembergisches Gewerbeblatt, 1859, Nr. 23.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: