Titel: Neue Seile für Bergwerke, Schiffe, Docks etc.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1859, Band 154/Miszelle 2 (S. 154–155)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj154/mi154mi02_2

Neue Seile für Bergwerke, Schiffe, Docks etc.

Durch J. und G. Wright in London werden jetzt Grubenseile angefertigt, welche aus Hanf und Eisendraht in der Art zusammengesetzt sind, daß jeder einzelne Eisendraht mit Hanf umgeben ist, wodurch das gegenseitige Abreiben der Eisendrähte an einander vermieden wird. Diese Seile verbinden die Festigkeit der Eisendrahtseile mit der Biegsamkeit der Hanfseile. Die damit im Vergleiche zu Eisendraht- und Hanfseilen angestellten Versuche ergaben folgende Resultate:

Neues Seil aus Draht und Hanf. Drahtseil. Hanfseil.
Gewicht von gleichem Gewicht
Durchmesser. per Fad. (6 Fuß engl.) brach bei einer Belastung von
5 Zoll (engl.) 10 1/2 Pfd. (engl.) 21 Ton. 15 1/3 Ton. 9 1/4 Ton.
4 1/2 „ „ 8 1/2 „ 19 1/2 „ 13 1/2 „ 8 „
4 „ „ 7 „ 15 1/2 „ 10 3/4 „ 6 1/2 „
3 1/2 „ „ 5 1/2 „ 12 1/4 „ 7 1/4 „ 5 1/4 „
3 1/4 „ „ 4 1/2 „ 10 „ 7 „ 4 1/2 „
2 1/2 „ „ 2 3/4 „ 5 „ 3 1/4 „ 2 1/2 „

Bei gleicher Widerstandsfähigkeit wiegt der Faden:

Tragfähigkeit. Neues Seil. Drahtseil. Hanfseil. Kette.
21 Tonnen 10 1/2 Pfd. (engl.) 15 1/2 Pfd. 21 Pfd. 59 Pfd.
19 1/2 „ 8 1/2 „ 13 1/2 „ 19 „ 54 „
15 1/2 „ 7 „ 10 1/4 „ 14 „ 41 „
12 1/4 „ 5 1/2 „ 9 3/4 „ 12 1/2 32 „
10 „ 4 1/2 „ 7 „ 10 1/2 25 „
8 „ 2 3/4 „ 5 1/2 „ 8 „ 20 „
4 „ 1 3/4 „ 3 „ 4 „ 8 „
also per 1 Tonne Tragf. 0,448 Pfd. 0,681 Pfd. 0,986 Pfd. 2,„37 Pfd.
Die eine gleiche Sicherheit
gewährend. Gewichte ver-
halten sich wie


1 :


1,5 :


2,2 :


5,6.

Die neuen Seile werden sowohl in den Docks zum Einwinden der Schiffe in die Schleußen, als auch auf den Schiffen selbst zu dem stehenden und laufenden |155| Tauwerk angewendet. Für Grubenseile empfehlen sie sich besonders durch ihr geringes Gewicht. (Wochenschrift des schlesischen Vereins für Berg- u. Hüttenwesen, 1859, Nr. 41.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: