Titel: Dreifach verwendbare Münze.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1859, Band 154/Miszelle 5 (S. 233–234)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj154/mi154mi03_5
|234|

Dreifach verwendbare Münze.

Für Canada werden jetzt in der königl. Münze in London Geldstücke aus Bronze geschlagen, welche nicht allein die Stelle als Werthzeichen oder Geld vertreten, sondern auch Einheiten von Maaß und Gewicht sind. Es wiegen nämlich 100 solcher Stücke genau 1 Pfd. und halten im Durchmesser genau 1 Zoll, woraus folgt, daß sie eben so gut beim Wiegen von Gegenständen, oder, wenn es gerade an einem Maaßstabe fehlt, zum Messen dienen können. Da man auch mit ihnen zahlt, so sind sie dreifach zu verwerten. (Deutscher Telegraph, 1859, Nr. 40.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: