Titel: Das Fuchsin, ein neuer rother Farbstoff.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1859, Band 154/Miszelle 7 (S. 396–397)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj154/mi154mi05_7
|397|

Das Fuchsin, ein neuer rother Farbstoff.

Der Moniteur scientifique vom 1. November 1859 enthält folgende Notiz:

Die HHrn. Gebrüder Renard und Franc, Fabrikanten chemischer Producte in Lyon, haben durch Einwirkung gewisser wasserfreier Chlormetalle auf die mit den stickstoffhaltigen Kohlenwasserstoffen (von der Destillation der Steinkohlen) dargestellten organischen Basen, einen neuen Farbstoff erhalten, welchen sie Fuchsin nennen. Sie ließen sich die industrielle Anwendung dieses Farbstoffs patentiren und fabriciren denselben gegenwärtig in bedeutenden Quantitäten. Man wendet diese schöne Farbe jetzt hauptsächlich in der Seiden-, Wollen- und Baumwollenfärberei an, sie wird aber auch schon für den Kattundruck benutzt.

Dieser neue Farbstoff ist sehr ächt, hat eine sehr intensive und außerordentlich lebhafte Farbe, und ersetzt vortheilhaft die Cochenille und den Safflor; er hat das Murexid verdrängt, durch welches man die Cochenille zu ersetzen hoffte. Mit dieser Farbe gefärbte Stoffe sind bereits in den Handel gekommen, und erregten eben so großes Erstaunen als Bewunderung.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: