Titel: Ueber die Oxydation des Eisens unter dem Einfluß eines aus Mennig bereiteten Anstrichs.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1860, Band 157/Miszelle 6 (S. 153)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj157/mi157mi02_6

Ueber die Oxydation des Eisens unter dem Einfluß eines aus Mennig bereiteten Anstrichs.

Die eiserne Bekleidung von Schiffen wird oft mit einem Anstrich versehen, welcher aus Mennig bereitet ist. Nach Robert Lamont hat sich nun ergeben, daß ein solcher Anstrich, und überhaupt jeder Anstrich, welcher Blei enthält, dem Eisen schädlich ist. Nathan Mercer bestätigt diese Angabe, indem er bei Untersuchung eines eisernen Schiffes, dessen Bekleidung vor seiner letzten Fahrt nach Calcutta mit einem Menniganstrich überzogen wurde, fand, daß das Eisen bis zu bedeutender Tiefe zerfressen war. Bei näherer Betrachtung ergab sich, daß auf dem Ueberzug viele Blasen vorhanden waren, aus denen, wenn man sie öffnete, eine Flüssigkeit herauskam, wobei zugleich das Eisen bloßgelegt wurde, an dessen Oberfläche dann kleine Krystalle von metallischem Blei sichtbar waren. Es scheint also, daß aus dem Mennig das Blei durch das Eisen reducirt wird und dann mit dem Eisen gewissermaßen lauter kleine galvanische Ketten bildet, unter deren Einfluß die rasche Oxydation des Eisens erfolgt. Mercer ist daher auch der Ansicht, daß bei Seeschiffen mit eiserner Schale jeder bleihaltige Anstrich zu vermeiden sey, wenn nicht etwa die Schale erst mit irgend einer Substanz überzogen werde, welche die Einwirkung des Eisens auf den bleihaltigen Firniß verhindere. (Schweizerische polytechnische Zeitschrift, 1860, Bd. V S. 59.)

(Wegen der besprochenen Eigenschaft des Mennigs wendet man jetzt statt desselben zum Anstriche von eisernen Schiffen das Eisenoxyd (Colcothar, sogenannten Eisen-Mennig) an; man sehe polytechn. Journal Bd. CLVI S. 316.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: