Titel: Verfahren, die freiwillige Zersetzung des Chlorkalks zu verhindern.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1861, Band 159/Miszelle 9 (S. 398)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj159/mi159mi05_9

Verfahren, die freiwillige Zersetzung des Chlorkalks zu verhindern.

Die im polytechn. Journal Bd. CLVIII S. 237 mitgetheilte Notiz von Prof. A. W. Hofmann über freiwillige Zersetzung des Chlorkalks veranlaßte Hrn. C. Barreswil ein von ihm entdecktes Verfahren zu veröffentlichen, um diese Zersetzung wo nicht zu verhindern, doch bedeutend zu verzögern. Es besteht darin, den Chlorkalk zwischen Walzen aus Granit oder unter verticalen Mahlsteinen zu zerreiben, und ihn hernach in der Art zu verpacken, daß man ihn sehr stark zusammenpreßt. Der auf diese Weise behandelte Chlorkalk wird so dicht und hart wie ein Stein, und kann sehr lange Zeit ohne bemerkliche Veränderung aufbewahrt werden. Er muß natürlich, wenn man ihn anwenden will, vorher pulverisirt werden. (Répertoire de Chimie appliquée, November 1860, S. 350.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: