Titel: [Ueber das Affiniren der Metalle und insbesondere des Kupfers mittelst Natrium; von C. Tissier.]
Autor: Tissier, C.
Fundstelle: 1861, Band 160, Nr. XL. (S. 122)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj160/ar160040

XL. Ueber das Affiniren der Metalle und insbesondere des Kupfers mittelst Natrium; von C. Tissier.

Aus den Comptes rendus, März 1861, t LII p. 536.

Ich werde später das sehr einfache Verfahren veröffentlichen, mittelst dessen ich mit Erfolg das Natrium auf das zu reinigende Metall einwirken lassen kann, und bemerke nur, daß seine Wirkung darin besteht, daß es mit dem Schwefel, dem Phosphor und dem Arsenik Schwefel-, Phosphor- und Arsennatrium bildet, welche sich in Form von Schlacken an die Oberfläche des Metalls begeben; daß der Kohlenstoff und das Silicium ebenfalls und zwar durch das Natron entzogen werden, welches sich unter den Umständen bildet wo ich operire, indem sich der Kohlenstoff als Kohlenoxydgas, das Silicium in Form von Natronsilicat abscheidet; daß das Antimon, das Wismuth und die analogen Metalle, welche zum Natrium viel mehr Verwandtschaft als das Kupfer haben, mit ihm sehr oxydirbare Legirungen bilden, wodurch eine Kupellation hervorgebracht wird, ähnlich derjenigen, welche man mit dem Blei bewerkstelligt; daß endlich das Kupferoxydul, welches sehr oft beiträgt dieses Metall spröde zu machen, augenblicklich durch das Natrium zerstört wird.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: