Titel: Ueber die Erscheinungen beim Erhitzen und Wiedererkalten der blauen Jodstärkelösung; von E. Baudrimont.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1861, Band 160/Miszelle 15 (S. 80)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj160/mi160mi01_15

Ueber die Erscheinungen beim Erhitzen und Wiedererkalten der blauen Jodstärkelösung; von E. Baudrimont.

Der Verfasser hat durch Versuche nachgewiesen, daß die Entfärbung der blauen Jodstärkelösung durch Kochen nur in der Verflüchtigung des Jods ihren Grund hat. Wenn sich die Joddämpfe über dem Flüssigkeitsspiegel ansammeln, so werden sie beim Erkalten wieder absorbirt, wodurch die blaue Farbe der Flüssigkeit dann natürlich wieder hergestellt wird. Führt man aber durch Einblasen von Luft oder auf irgend eine andere Weise diese Dämpfe fort, so bleibt beim Erkalten die Flüssigkeit farblos; durch Zusatz einiger Tropfen Jodlösung kann sie dann aber wieder blau gefärbt werden. Es geht hieraus hervor, daß die blaue Farbe nicht durch Kochen zerstört werden kann, wenn man stets Jod im Ueberschuß erhält.

Füllt man eine Glasröhre vollkommen mit der blauen Jodstärkelösung an, schmelzt sie dann zu, so kann durch Erhitzung keine Entfärbung eintreten, weil kein Jod entweichen kann. (Aus Comptes rendus, durch Zeitschrift für Chemie und Pharmacie, 1861 S. 27.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: