Titel: Ueber die Entdeckung von Ricinusöl in ätherischen Oelen; von H. N. Draper.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1861, Band 160/Miszelle 16 (S. 80)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj160/mi160mi01_16

Ueber die Entdeckung von Ricinusöl in ätherischen Oelen; von H. N. Draper.

Derselbe empfiehlt folgende Methode als sehr zuverlässig. Zwanzig Tropfen des verdächtigen Oels werden in einem Porzellanschälchen auf dem Sandbad so lange erhitzt, bis der ätherische Geruch verschwunden ist. Der etwa bleibende Rückstand wird sodann mit 5–6 Tropfen Salpetersäure versetzt. Sobald die Reaction vorüber ist, verdünnt man mit einer Lösung von kohlensaurem Natron. Wenn Ricinusöl zugegen war, so trete sehr deutlich der Geruch der Oenanthylsäure hervor, der nicht leicht mit einem anderen Geruch verwechselt werden könne. Wer ihn nicht kennt, soll zuvor einen Versuch mit reinem Ricinusöl vornehmen. (Chemical News, 1861 S. 42.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: