Titel: Ministerial-Erlaß für Preußen über die Zulässigkeit von Federmanometern bei unterirdischen Dampfkesseln.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1861, Band 160/Miszelle 2 (S. 235)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj160/mi160mi03_2

Ministerial-Erlaß für Preußen über die Zulässigkeit von Federmanometern bei unterirdischen Dampfkesseln.

In Anbetracht der Schwierigkeiten, welche sich der Anbringung der in der Circularverfügung vom 6. Mai d. I. behufs der Controle des Dampfdruckes in den Dampfkesseln vorgeschriebenen offenen Quecksilber-Röhren-Manometer bei denjenigen Locomobilen entgegenstellen, welche beim unterirdischen Bergwerksbetriebe gebraucht werden, bestimme ich hierdurch, daß es bei solchen Locomobilen als eine ausreichende Control-Maaßregel zu betrachten ist, wenn das mit dem Kessel verbundene Betriebs-Manometer (Feder-Manometer) abgeschraubt und periodisch mit einem offenen Quecksilber-Röhren-Manometer verglichen und erforderlichen Falles darnach berichtigt werden kann.

Berlin, den 11. December 1860.

Der Minister für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten.

von der Heydt

(Wochenschrift des schlesischen Vereins für Berg- und Hüttenwesen, 1861 S. 50.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: