Titel: Oelgehalt einiger forstlichen Samen; von Dr. Rud. Wagner.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1861, Band 160/Miszelle 10 (S. 466–467)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj160/mi160mi06_10

Oelgehalt einiger forstlichen Samen; von Dr. Rud. Wagner.

Der Verf. bestimmte den Oelgehalt einiger forstlichen Samen, indem er den feingemahlenen Samen, mit Quarzsand gemengt, bei 100° C. trocknete, dann in einer Bürette mit Schwefelkohlenstoff auszog und von dem Auszuge den Schwefelkohlenstoff durch Stehenlassen an der Luft und dann durch Erwärmen im Wasserbade entfernte. Es wurden folgende Resultate erhalten:

Samen von Fagus sylvatica . Die bei 100° getrockneten rohen Samen gaben an Oel:

Same von der Ernte 1857 23,2 Proc.
„ „ „ „ 1858 25,4
„ „ „ „ 1859
Probe a
b
c
19,3
22,6
18,9


Proc.

Haselnüsse (von Corylus avellana). Die bei 100° getrockneten und von der äußeren Schale sorgfältig befreiten Nüsse gaben:

Haselnüsse aus dem Jahre 1858 55,8 Proc. Oel
„ „ „ „ 1859
Probe a 52,2 „ „
b 54,1 „ „

Samen von Tilia parvifolia . Die bei 100° getrockneten rohen Samen gaben

41,8 Proc. Oel,
39,2 „ „

Samen von Pinus sylvestris und P. picea . Es wurden zu der Oelbestimmung abgeflügelte und bei 100° getrocknete Samen benutzt.

|467|
P. sylvestris gab 20,3 Proc. Oel,
„ „ „ 23,4 „ „
P. picca gab 17,8 „ „

Samen anderer Pinus-Arten.

Pinus Cembra, ungeschält, bei 100° getrocknet, gab 29,2 Proc.
„ „ geschält „ „ „ „ 36,5 „

(Das Verhältniß der Schale zum Kern ist 20: 80.)

Pinus Strobus, ungeschält, bei 100° getrocknet, gab 29,8 Proc.
Abies, 20,6 „
Larix, 17,8 „
Pumilio, 17,5 „
canadensis, a
b
11,4 „
12,9 „
maritima, a
b
22,5 „
25,0 „
Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: