Titel: Einfache Methode, den natürlichen Campher vom künstlichen zu unterscheiden.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1861, Band 162/Miszelle 13 (S. 159–160)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj162/mi162mi02_13

Einfache Methode, den natürlichen Campher vom künstlichen zu unterscheiden.

Im Handel kommt jetzt viel Campher vor, welcher mit dem Producte verfälscht ist, welches durch Einwirkung des Chlorwasserstoffgases auf Terpenthinöl erhalten wird. |160| Nach Dumont hat man ein leichtes Mittel, solches zu entdecken, in dem Verhalten alkoholischer Auflösungen des natürlichen und künstlichen Camphers gegen Ammoniak gefunden.

Die alkoholische Lösung des natürlichen Camphers bewirkt auf Zusatz von Aetzammoniakflüssigkeit einen geringen Niederschlag, welcher durch Umschütteln der Flüssigkeit wieder darin gelöst wird, während in der Auflösung des künstlichen Camphers oder eines Gemenges von künstlichem und natürlichem Campher durch Ammoniak ein flockiger Niederschlag entsteht, welcher unlöslich in der Flüssigkeit ist. Je mehr künstlicher Campher in einem Gemische vorhanden ist, desto voluminöser der Niederschlag. (Aus Journ. de Pharm. d'Anvers, durch Archiv der Pharmacie, Bd. CLVI S. 332.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: