Titel: Eisen- und Stahlfabricate.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1861, Band 162/Miszelle 6 (S. 155–156)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj162/mi162mi02_6

Eisen- und Stahlfabricate.

Von den Fabrikanten Brown, Lennox und Comp. zu Millwall wurde eine 40 Faden lange Kette von 4 1/2 zölligem Eisen gemacht, jedes Glied 47 Zoll lang und 308 Pfd. wiegend. Sie wurde mit 187 1/2 Tonnen probirt, welches Gewicht man für das halbe Bruchgewicht erachtete. – Bei Naglor, Vickers und Comp. zu Sheffield wurde für die Stadt Francisco eine Allarmglocke von Stahl, 5824 Pfd. schwer, wahrscheinlich |156| bis jetzt das größte gegossene Stahlfabricat, angefertigt. Sie ist 5 Fuß 3 Zoll hoch, unten 6 Fuß 2 Zoll weit und wo der Klöppel anschlägt 4 1/2 Zoll dick. 105 Tiegel, jeder 56 Pfd. Stahl enthaltend, wurden innerhalb 6 Minuten in die Form gegossen. – Die 50 Fuß langen gußeisernen Träger auf der Great-Northern Bahn, welche 45 Fuß Lichtweite überspannen, sind 3 Fuß 9 Zoll hoch, die Mittelrippe 2 Zoll stark. Die obere Flantsche ist 7 Zoll bei 2 1/2 Zoll, die untere 24 Zoll bei 2 1/2 Zoll stark. – Das größte Paar oscillirender Cylinder, was bis jetzt gemacht ist, befindet sich auf dem Dampfschiff Adriatic der Vereinigten Staaten, jeder hat nämlich 8 Fuß 4 Zoll Durchmesser und 12 Fuß Hub. Von den vier oscillirenden Cylindern des Great-Eastern hat jeder 74 Zoll Durchmesser und 14 Fuß Hub.

In England wurde neuerdings ein Kessel von 4 Fuß Durchmesser mit innerem Rauchrohr, mit geschweißten Fugen ohne Anwendung eines Niets angefertigt, von 7/16 Zoll Eisen und mit 150 Pfund pro Quadratzoll probirt, ohne einen Leck zu zeigen. – In Pittsburg wurde eine Kanone, 35 Tonnen schwer, gegossen. (Zeitschrift des hannoverschen Architekten- und Ingenieurvereins, 1861, Bd. VII S. 344.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: